Ehrungen für besondere Dienste

Die Abteilungshauptversammlung der freiwilligen Feuerwehr Freudenstadt Abt.-Wittlensweiler war im Jahr 2022 eine besondere.

Neben dem Jahresrückblick und den Beförderungen, Ehrungen und Verabschiedungen von Kameraden für die Jahre 2019,2020 und 2021 wurde in diesem Jahr eine besondere Ehrung einer Zivilperson mit der Verleihung der Ehrenmedalie in Silber des Landesfeuerwehrverbandes Baden-Württemberg durchgeführt.

Bei dieser Ehrung wurde Claudia Nahodovic vom Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Maik Zinser dafür geehrt, dass sie eine pflegebedürftige Person aus einem Haus rettete noch bevor die Feuerwehr eintraf.

Am 05.10.2019 entstand im Keller bzw. in der Küche der dort befindlichen Einliegerwohnung eines zwei geschossigen Gebäudes in der Ortsstraße 39 in Wittlensweiler ein Brand. Da der Bewohner der Einliegerwohnung nicht zuhause war und alle Rolläden geschlossen waren konnte sich der Brand zunächst unbemerkt zu einem Vollbrand entwickeln. Zu diesem Zeitpunkt befanden sich im ersten Obergeschoss direkt über dem Brandraum eine pflegebedürftige Person die das Gebäude nicht ohne Hilfe verlassen konnte. Der Sohn der pflegebedürftigen Person schlief zu diesem Zeitpunkt im Gebäude und bemerkte den Brand dadurch nicht. Claudia Nahodovic bemerkte aus ihrem Küchenfenster das aus den Fenstern Rauch aufstieg. Da Sie wusste, dass sich in dem Gebäude eine pflegebedürftige Person und deren Sohn befand reagierte Sie geistesgegenwärtig, verständigte unverzüglich die Feuerwehr, ging zu dem Gebäude und versuchte über Klingeln, Rufen und Klopfen die dortigen Bewohner aufmerksam zu machen. Als zunächst niemand reagierte teilte Sie aufmerksam der Leitstelle mit, dass sich noch zwei Personen im Gebäude befinden. Dies wurde der Feuerwehr die sich bereits auf der Anfahrt zur Einsatzstelle befand über Funk mitgeteilt. Zu diesem Zeitpunkt drang bereits Rauch aus der Dacklucke und der Giebelverschalung. Durch Ihre Aktionen wurde jedoch der schlafende Sohn geweckt und dieser öffnete ihr verwirrt die Tür. Claudia Nahodovic ergrif sofort und selbstlos die Initiative, nahm den Bewohner am Arm und ging mit Ihm durch das verrauchte Treppenhaus hoch zu seiner pflegebedürftigen Mutter und rettete Sie unter erheblicher eigener Lebensgefahr vor sehr schweren Verletzungen oder mehr. Ohne das sofortige selbstlose Eingreifen von Claudia Nahodovic wären beide Personen mindestens schwer verletzt worden.


Im weiteren Verlauf wurde auf die Mannschaft, Einsätze und Übungen eingegangen. Die Abteilung war Stand 23.04.22, 23 Mann stark. Im vergangenen Jahr konnten neben den regulären Übungen, 2 Sonderübungen abgehalten werden. Es wurden im vergangenen Jahr 43 Einsätze gezählt. Dies waren neben Brand-, Hilfeleistungs-, und Umwelt Einsätzen (Chemie, Treibstoff etc.) auch Einsätze mit dem Hochwasserzug des Landkreises Freudenstadt im Katastrophengebiet Ahrtal.

Seit Juni 2021 finden unter der Perspektive der Fusion unter den beiden Abteilungen Freudenstadt und Wittlensweiler gemeinsame Übungen und Einsätze statt.
Auch standen Wahlen an, hier wurden Andreas Behncke als Abteilungskommandant wieder bestätigt und Roman Schneider als stellvertretender Abteilungskommandant zur Nachfolge von Wolfgang Schneider gewählt.
In den Abteilungsausschuss wurden Timo Keck, Michael Ott, Michael Flaig und Chris Raible gewählt. Stefan Flaig wurde für 15 Dienstjahre geehrt. Roman Schneider wurde zum Löschmeister befördert.
Timo Keck, Chris Raible und Stefen Merz wurden zum Hauptfeuerwehrmann befördert. Torbjörn Janzen und Fabian Islam wurden zum Oberfeuerwehrmann befördert. Kevin Schicker wurde von der Jugendfeuerwehr in die Einsatzabteilung übernommen.
Verabschiedet wurden Horst Kirgis und Robert Grammel nach über 40 Dienstjahren und Bernhard Dölker, Manfred Flaig und Frank Merz. An dieser Stelle wurde die außerordentliche Leistung der Kameraden erwähnt.

 


Ein besonderer Dank ging an alle Feuerwehr Kameraden der Abteilungen Freudenstadt und Wittlensweiler, den Jugendwarten, Florian Möhrle, Oberbürgermeister Julian Oswald, Maik Zinser, Tom Anger, Bernd Züfle, Marc Bernhardt, Petra Finkbeiner, Julia Müller, Philipp Bohnet und seinem Ortschaftsrat von Wittlensweiler für die Unterstützung.

Copyright © 2018. All Rights Reserved

Impressum